Netzwerk Schulmusik Mainz e.V.

Aktuelles aus dem Netzwerk Schulmusik Mainz e.V.

Mitgliederversammlung 2022

Wann: 12.03.2022, 17:30 Uhr in der HfM Mainz.

Genauere Informationen folgen.

Tagsüber wird der in diesem Jahr geplanten Kindermusical-Workshop mit Felix Janosa nachgeholt. Die ursprünglichen Teilnahmeplätze bleiben vorerst reserviert.

Für ein alternatives Vorprogramm finden Sie hier Informationen und wir informieren per Mail.

Workshop mit dem Netzwerk für Demokratie und Courage

RechtsRock als Herausforderung für den Musikunterricht

Vor drei Jahren veranstaltete das Netzwerk für Demokratie und Courage e.V. RLP (NDC) mit Dr. Thorsten Hindrichs einen Workshop zum Thema „Rechtsrock an Schulen“. Im April wird es eine Wiederaufnahme geben.

Wann? 02.04.2022 – Uhrzeit und genauer Titel werden noch bekannt gegeben.
Ort:
Musikwissenschaft, JGU Mainz
Preise: für Netzwerk-Mitglieder kostenlos, für nicht-Mitglieder 15€

Zur >>Anmeldung<<

Zum Workshop:

Nach wie vor versuchen extreme Rechte, mit RechtsRock gezielt auch Schülerinnen und Schüler anzusprechen. Insbesondere über verschiedene social media-Kanäle und Musik-Streamingdienste treffen Jugendliche regelmäßig auf einschlägige Songs und Bands. Zwar ist Musik keine „Einstiegsdroge“, wie vielfach kolportiert wird, doch ist das extrem rechte Musikangebot, aller Jugendschutzmaßnahmen zum Trotz, leichter verfügbar denn je. Gerade Jugendliche können die teils übelst menschenverachtenden Texte oder Bilder der aktuellen RechtsRock-Szene nicht nur erheblich verstören und schockieren, deren Dauerpräsenz (gerade im Bereich Social Media und Streaming) birgt zugleich die Gefahr, dass diskriminierende Menschenbilder, Haltungen und Einstellungen zunehmend normalisiert werden. 

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden mit Referent*innen des Netzwerks für Demokratie und Courage grundlegende gesellschaftliche Einstellungen sowie eine Übersicht der damit verbundenen Diskriminierungsformen erarbeitet. Darauf aufbauend werden Hintergrundwissen zur extremen Rechten insgesamt sowie vor allem ihrem Auftreten vermittelt. Mit Thorsten Hindrichs von der Abteilung Musikwissenschaft der JGU Mainz wird der Frage nachzugehen sein, was RechtsRock eigentlich genau ist, wieso Musik keine Einstiegsdroge ist und wieso Musik der extremen Rechten trotzdem eine immer noch unterschätzte Gefahr für die demokratische Zivilgesellschaft ist. Gemeinsam sollen schließlich verschiedene Möglichkeiten von Prävention und Intervention erarbeitet werden, um mit konkreten Fällen umgehen zu können, nicht zuletzt auch im Musikunterricht.

Ein informatives und anschauliches Teaser-Video über die Vereinsarbeit des NDC e.V. finden Sie/findet Ihr auf der Startseite https://www.netzwerk-courage.de

verNETZt: Magdalena Fürnkranz – Sexismus in der Musikindustrie, -branche & in polulären Musikormen

Teil 1: Sexismus in Musikindustrie und Musikausbildung

verNETZt – Online-Vortrag von Magdalena Fürnkranz zum Thema „Sexismus in Musikindustrie und Musikausbildung

Wir freuen uns sehr eine Expertin im Bereich der populären Musik von der mdw Wien bei uns begrüßen zu dürfen! Der Vortrag ist für alle Interessierten offen. Der Zugangslink folgt im Vorfeld der Veranstaltung.

02.03.2022, 18:00 – 19:30 Uhr, es ist keine Anmeldung erforderlich.

Foto: Daniel Willinger

„Die Spannbreite der aktuellen Debatten um Sexismus in der Musikindustrie, denkt man beispielsweise an #deutschrapmetoo, macht deutlich, dass Geschlecht als Basiskategorie für gesellschaftliche Machtverhältnisse hoch bedeutsam ist. Dieser Vortrag gibt einen Einblick in zeitgeschichtliche Entwicklungen und aktuelle Forschungsansätze zu Sexismus in verschiedenen Musikformen und in der Musikausbildung und referiert relevante (pop)musikalische Gegenbewegungen, um die Aufgaben und Potenziale einer genderreflexiven und intersektionalen Arbeit im Musikunterricht, aber auch ihre Herausforderungen aufzuzeigen.“ M. Fürnkranz

Teil 2: Sexismus in populären Musikformen

Online-Workshop mit Magdalena Fürnkranz „Sexismus in populären Musikformen“.

„In dem Workshop werden die im Vortrag gezeigten populärmusikalischen Inhalte vertieft. In Kleingruppen decken die Teilnehmer_innen sexistische Inhalte von Songs und Musikvideoclips auf und erarbeiten gemeinsam Möglichkeiten diese Thematik in den Schulalltag zu integrieren.“ M. Fürnkranz

16.03.2022, 17:00 – 18:30
Preise: Netzwerk-Mitglieder 15€, nicht-Mitglieder 30€

(Voraussetzung für die Teilnahme am Workshop ist die Teilnahme am Vortrag am 02.03.)

Zur >>Anmeldung<<.

Zu Magdalena Fürnkranz

Magdalena Fürnkranz ist Senior Scientist am Institut für Popularmusik der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw). Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen unter anderem Performativität und Inszenierung in der Popularmusik, intersektionale, queere und postkoloniale Perspektiven auf musikkulturelle Felder, Musikszenen in Österreich und New Jazz Studies. Sie ist Mitherausgeberin von Performing Sexual Identities. Nationalities on the Eurovision Stage (2017), Autorin von Elizabeth I in Film und Fernsehen. De-/Konstruktion von weiblicher Herrschaft (2019) und Co-Autorin von Aufführungsrituale der Musik. Zur Konstituierung kultureller Vielfalt am Beispiel Österreich (2021).

 

Cajon-Workshop mit Anne Breick: Teil 2

Fortsetztung des Cajon-Workshops

Nach einem sehr tollen und groovigen Cajon-Workshop mit Anne Breick im November freuen wir uns, ihn weiterführen zu können:

Wann und Wo? 26.02.2022, 10:00 – 14:00 Uhr in der HfM Mainz.
Preise: für Netzwerk-Mitglieder 15€, für nicht-Mitglieder 30€.

Der bewährte Cajon-Workshop kann endlich wieder live stattfinden und geht nun in die zweite Runde. Natürlich darf man auch teilnehmen, wenn man im November nicht dabei war!
Weitere Infos und Anmeldung finden Sie bald hier.

Zur >>Anmeldung<<

verNETZt

verNetzt-Reihe

Unsere verNETZt-Reihe geht in die nächste Runde!

26.01.2022, 18:00 – 19:30 Uhr: verNETZt – „Wiederaufbau von Ensembles in Schule und Freizeit nach der Pandemie“ 

Dieses Mal sollen Ideen und Konzepte ausgetauscht und diskutiert werden. Wer dort gerne zu dem Thema einen kurzen Impulsvortrag (ca. 5 Minuten) halten möchte, kann sich bei uns gerne melden!

vorstand@netzwerk-schulmusik.de

Genauere Informationen folgen.

 

Rückblick: HAPPY GROOVES MIT CAJON, BODY-PERCUSSION UND UKULELE – WORKSHOP MIT ANNE BREICK

Wir freuen uns, dass wir letztens endlich wieder einen Workshop in Präsenz durchführen konnten. Vielen Dank an Anne Breick, die uns Grundlagen auf der Cajon beigebracht hat! Es hat viel Spaß gemacht 🥁 Auch wenn wir uns bis zum nächsten Live-Workshop wieder etwas gedulden müssen, wir haben schon einiges für das neue Jahr geplant. Bleibt auf dem laufenden!

Neuer Vorstand

In der online-Mitgliederversammlung des Netzwerks vom 13.03.2021 wurde ein neuer Vorstand gewählt.
Aus dem Vorstand verabschiedet sich Annika Wintzen. Sie hat seit der Netzwerk-Gründung tatkräftig als Vorstandsmitglied im Verein mitgewirkt. Für ihren Einsatz danken wir ihr nochmals sehr herzlich. 

Neuer Vorstand:
1. Vorsitz – Prof. Christopher Miltenberger
2. Vorsitz – Isabel Winter
Schatzmeisterin – Jacqueline Beisiegel
Beisitzer: Prof. Dr. Valerie Krupp, Sarah Lichter, Laurent Kranert